Domshof Passage

Die direkteste und zugleich schönste Verbindung zwischen
dem Domshof und der Sögestraße ist die Domshof-Passage.

Als Teil des Katharinen-Viertels mit seinen über 50 Geschäften
bietet sie unter ihrem gläsernen Dach ein Zusammenspiel ausgewählter Geschäfte, deren Sortiment zum exklusiven Flair
der Passagenarchitektur passt.

Obwohl die Domshof-Passage erst 1998 eröffnet wurde, konnte sie schnell zur Adresse für das ganz Besondere avancieren.

In dem witterungsgeschützten Quartier finden Sie anspruchsvolle Sortimente, vor allem aus den Bereichen Mode, Accessoires und Geschenkartikel.

Die gastronomischen Angebote wie Italienische Lebensart,
moderne Asia-Street-Kitchen, Tee- und Brotspezialitäten laden zum Genießen ein.

Von der Domshof-Passage sind es nur
wenige Schritte zum Schüsselkorb mit weiteren schönen
Geschäften und einem sehr guten ÖPNV-Angebot.

Nach weiteren 100m in nördliche Richtung finden Sie den Wallboulevard, dort erwarten Fachgeschäfte aber auch mehrere gastronomische Betriebe die Besucher.

In der Verlängerung der Museumsstraße am Wall entsteht bis zum Jahr 2021 ein großes neues Geschäftshaus: Wallkontor.